Font Size

Cpanel
Aktuelle Seite: Start Schulformen Wirtschaft Handelsschule

Handelsschule am BBZ Völklingen

Voraussetzungen:
Hauptschulabschluss oder entsprechender Bildungsstand (z. B. nach Klasse 9 der ERS, des Gymnasiums oder der Gesamtschule)

Bestimmtes Notenprofil im Bewerbungszeugnis und Vermerk der Übergangsberechtigung der bisher besuchten Schule

Dauer: 2 Jahre


Abschluss:
Abschlussprüfung

Berufliche Grundbildung und Mittlerer Bildungsabschluss

Fachschulreife

Die zweijährige Handelsschule
Die Handelsschule ist eine zweijährige Berufsfachschule, die die Klassenstufen 10 und 11 umfasst. Sie vermittelt eine vertiefte Grundbildung für die Berufe des Berufsfeldes Wirtschaft und Verwaltung. Damit erleichtert sie den Einstieg in die kaufmännische Berufspraxis.

In die Handelsschule werden alle aufgenommen, die den Hauptschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsstand erworben haben und im letzten Halbjahreszeugnis bestimmte Mindestleistungen nachweisen bzw. die Kriterien zum Übergang in die Handelsschule erfüllen (entsprechender Vermerk auf dem Abschlusszeugnis). Dem Hauptschulabschluss gleichgestellt ist die Versetzung in die Klasse 10 der Realschule, der Gesamtschule oder des Gymnasiums.

Zu den Bewerbungsformularen

 


Stundentafel der  Klasse 10 und 11

  Klassenstufe 10 Klassenstufe 11
Pflichtbereich    
Allgemeiner Lernbereich (17) (18)
Deutsch 4
4
Fremdsprache (Französisch oder Englisch)
4 4
Religionslehre 2 1
Sozialkunde 1 1
Sport 2 2
Mathematik 4 4
Physik oder Chemie
- 2
     
Fachbezogender Lernbereich (13) (12)
Wirtschaftslehre 4 4
Datenverarbeitung 2 2
Betriebsliches Rechnungswesen
4 4
Arbeits- und Präsentationstechnik 1 -
Textverarbeitung 2 2
     
Gesamtpflichtstundenzahl 30 30
     
Wahlbereich  (2) (2)
Englisch
2 2
Französisch
2 2

Berechtigungen/Weiterbildungsmöglichkeiten:

Der erfolgreiche Besuch berechtigt zum Eintritt in einen Beruf (Berufsschulpflicht im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung erfüllt), in ein Ausbildungsverhältnis (mögliche Verkürzung der Ausbildungszeit um das erste Ausbildungsjahr für die meisten Berufe des Berufsfeldes Wirtschaft und Verwaltung), in die Fachoberschule und bei bestimmtem Notenprofil in die Klasse 11 des Wirtschaftsgymnasiums.

Nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder nach 3-jähriger geordneter beruflicher Tätigkeit kann das Saarland-Kolleg besucht werden.

Nach einem entsprechenden Praktikum ist der Besuch der Fachschule für Sozialpädagogik möglich oder des können Schulen des Gesundheitswesens besucht werden.

Sie haben weitere Fragen? Ich informiere Sie gerne!
Elke Häuser